Das Viertel Saint-Leu

DAS ÄLTESTE STADTVIERTEL VON AMIENS MIT SEINEN KANÄLEN, FACHWERKHÄUSERN, GESCHÄFTEN UND CAFÉTERRASSEN IST ZUM „PLACE TO BE“ DER HAUPTSTADT DER PICARDIE GEWORDEN.

La petite Venise du NordLa petite Venise du Nord - noscoeursvoyageurs

Das kleine Venedig des Nordens

Das von Flussarmen der Somme durchzogene Viertel Saint-Leu entstand im Mittelalter. Vom Wasser angetriebene Mühlen lieferten damals die nötige Energie für die zahlreichen Weber, Färber, Gerber und die vielen Müller. Heute lädt der Charme des historischen Viertels von Saint-Leu zu einem Bummel durch die malerischen Straßen mit ihren bunten Häusern aus Lehm, Holz und Backstein ein.

Seit der Sanierung dieses ehemaligen Arbeiterviertels im Herzen der Stadt finden sich hier Designerläden, Geschäfte, Antiquariate und Trödelläden. Nur wenige Schritte von der Université de Picardie Jules Verne entfernt, ist dies der richtige Ort für einen Drink auf der Terrasse und ein leckeres Essen in geselliger Runde. Bei Einbruch der Dunkelheit sorgen Theater, Konzerte und Aufführungen für jene belebte Atmosphäre, die so typisch für Amiens ist.

La petite Venise du NordLa petite Venise du Nord - noscoeursvoyageurs

Spaziergang entlang der Kanäle

Wenn Sie das Viertel der Kathedrale Notre-Dame verlassen, gelangen Sie von der Oberstadt in die Unterstadt und in das Viertel Saint-Leu. Nehmen Sie die Fußgängerbrücke, die Sie zum Place du Don führt, wo sich die ältesten Häuser der Stadt, die so genannten Giebelhäuser, befinden.

Das Marionettentheater „Chés Cabotans d'Amiens“, das sich in einer ehemaligen Weberei eingerichtet hat, setzt die lange Tradition des Marionettenspiels in Amiens heute fort. Diese hölzernen Figuren mit Stäben und Drähten, im Picardischen „Cabotins“ genannt, verkörpern die Seele dieses Viertels. Ihr Held, Lafleur, entstand um 1811 in Saint-Leu, wo es damals zeitweise bis zu neunzehn Marionettentheater gab. Die Statue dieses rebellischen, aber loyalen Charakters steht übrigens auf dem Place Aristide Briand.

Die Mühlen "Passe-avant“ und "Passe-arrière“ sind die letzten beiden Zeugen einer Zeit, als in Saint-Leu fast knapp fünfundzwanzig Mühlen in Betrieb waren. In ihnen wurden Getreide oder die Blätter des Färberwaids gemahlen (aus dem die Pigmente für das berühmte Amiens-Blaus hergestellt wurden), Baumrinde zerkleinert, und Lumpen zerstampft...

Un quartier vivant et animéUn quartier vivant et animé - noscoeursvoyageurs

Ein quirliges Viertel

Das ganze Jahr über und je nach Jahreszeit bietet das Viertel Saint-Leu ein breites Spektrum an Veranstaltungen, Konzerten und Theateraufführungen.

Der Markt auf dem Wasser

Jedes Jahr im Juni findet im Rahmen des Festivals „La rue est à Amiens“ der Markt auf dem Wasser wie in alten Zeiten statt. Die Gärtner der Hortillonnages kommen in traditionellen Kostümen am Kai an und ihre Boote sind mit Obst und Gemüse beladen.

Das Mittelalterfest „Les Médiévales au bord de l‘eau“

Am ersten Septemberwochenende taucht das Festival „Médiévales au bord de l'eau“ den Stadtteil Saint-Leu in eine mittelalterliche Atmosphäre: Die Besucher entdecken den Alltag, die Bräuche und die typischen Berufe von damals auf dem Mittelaltermarkt und an nachgestellten Lagerplätzen.

Veranstaltungsorte

Direkt im Viertel befinden sich das Kino Ciné Saint-Leu, die Theater „Maison du Théâtre“ und „Théâtre de Marionnettes“ und der Konzertsaal „Lune des Pirates“. Sie bieten das ganze Jahr über ein volles Veranstaltungsprogramm.

© Le quai

Le Quai

Vous aimerez : le cadre design et avant-gardiste, la vue sur la Cathédrale depuis la grande terrasse (chauffée en hiver...

Adhoc café

Ad'hoc Café

Vous aimerez : l'ambiance conviviale de pub anglais, les plats à l'ardoise sans cesse renouvelés et extra-...

Le 8

Le 8

Vous aimerez : l'ambiance feutrée et chic. Des cocktails avec un savoir-faire impressionnant et une ardoise...

Von 25
Incontournable