Wohlfühlen und Entspannen

DIE UMGEBUNG UM AMIENS BIETET EIN UMÜBERTREFFLICHES AUSFLUGSZIEL IN DIE NATUR UND VERSPRICHT ENTLANG DES FLUSSES SOMME EINEN WUNDERBAREN ABSTECHER INS GRÜNE. ENTFLIEHEN SIE DEM ALLTAG UND VERBRINGEN SIE EIN WOCHENENDE IN DER NATUR IN DER NÄHE VON AMIENS. ENTDECKEN SIE DEN CHARME UND DIE AUTHENTIZITÄT DER LÄNDLICHEN PICARDIE.

Chemin de halage, vue sur le canalChemin de halageADRT80 - F. Leonardi

Auf den Pfaden der Somme wandern

Was ist entspannender als eine Wanderung inmitten der Natur zwischen Flüssen, Weiden und Unterholz? Das Grand Amiénois bietet zahlreiche Wanderwege, die Sie alleine oder mit der Familie entdecken können, um Zeit in der Natur zu verbringen. Die Täler der Somme, Nièvre, Avre, Ancre und Selle warten mit wunderbaren Wanderrouten auf, die für Anfänger genauso gut geeignet sind wie für erfahrene Wanderer.

Beflügeln Sie die Sinne: Lauschen Sie dem Rauschen eines Bachs, der sich durch die Wiese schlängelt, betrachten Sie von den Aussichtspunkten aus die wunderschöne Landschaft des Sommetals zu Ihren Füßen oder brechen Sie frühmorgens zu einem gemütlichen Waldspaziergang auf: Genießen Sie Natur pur!

Verschiedene geführte Ausflüge in die Natur werden vom Centre Permanent d’Iniatives pour l’Environnement d’Amiens (CPIE) angeboten, um Flora und Fauna der Somme zu beobachten und zu verkennen. Lassen Sie sich nicht das für seine Biodiversität bekannte Sumpfgebiet Samara entgehen.

OTCAM - A. de Francqueville

Beruhigend!

Auf dem Wasser neue Kraft schöpfen

Wussten Sie, dass sich die Nähe eines Gewässers positiv auf die Stimmung auswirkt? Das Plätschern des Flusses fördert die Entspannung und wirkt beruhigend.

  • Beim Schleusenhaus (Maison éclusière) in Ailly-sur-Somme können Sie ein Boot oder beim Schleusenhaus in Long ein Kajak mieten. Beide Möglichkeiten versprechen eine angenehme Fahrt auf dem Fluss Somme. In Picquigny können Sie raften gehen oder am Wassersportzentrum Lœuilly aus den Fluss Selle mit dem Kanu erkunden - eine tolle ebenso sportliche wie spielerische Erfahrung in grüner Umgebung.
  • Halten Sie, in Amiens, der Stadt Jules Vernes, um die Hortillonages mit ihren 300 Hektar umfassenden Wassergärten zu entdecken. Die beste Möglichkeit, dieses Mosaik aus von Kanälen durchzogenen schwimmenden Gärten zu erkunden, ist eine Fahrt mit einer traditionellen Barke und einem Fährmann als Führer.
  • Angeln ist nach wie vor ein beliebter Freiluftsport, bei dem man eine enge Beziehung zu Natur und Fauna knüpft. Frische Luft, Sonne und Wasser stärken das Immunsystem! Avre, Noye und viele Teiche des Grand Amiénois bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Angeln.
Bateau voguant sur le canal de la Somme, et vue sur le chemin de halageChemin de halage - ADRT80

 

Entspannend!

An der Somme entlang spazieren

Folgen Sie einfach dem ruhigen Verlauf des Flusses bis hin zu seiner Mündung in die Somme-Bucht, die zu den schönsten der Welt zählt. Ein wirklich traumhaftes Erlebnis! Wenn Sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Radwanderweg durch das Somme-Tal unterwegs sind, haben Sie Gelegenheit dazu, die prachtvollen Landschaften und Orte, die diesen Flusslauf säumen, zu bestaunen.

étangétang - © E.Caron

 

 

Entspannend! 

  • Auf dem 120 km langem, ausgebauten Weg mit 30 Aussichtspunkten und 6 sanierten Schleusenhäusern bietet diese Route entlang der Somme eine wohltuende Auszeit am Wasser. So kann man das Somme-Tal, auf dem Radwanderweg etappenweise folgen.
cheminchemin - © E.Caron

 

 

Kraftspendend! 

  • Nicht entgehen lassen sollten Sie sich den Spaziergang zwischen Amiens und Bourdon. Dieses 17 km lange Teilstück, das an der Schleuse von Montière beginnt, führt Sie zu den prähistorischen Hütten von Samara über die Sumpfgebiete von Cavins zu den rauschenden Gewässern von Piquigny. Entdecken Sie dabei die Welt von „Perrine“, der Heldin von Hector Malos Roman „En famille“. Sie liebte es, den Flug der Libellen zwischen den Seerosen des Sumpfgebiets zu beobachten.

Location de vélos - Maison du Tourisme Nièvre & Somme

Non communiqué

Association pour la Protection et la Sauvegarde des Hortillonnages

Non communiqué

Marais des Cavins

Editoriale