DE

Die Hortillonnages

DIE HORTILLONNAGES LIEGEN AN DER GRENZE DES ZENRTUMS UND DES VIERTELS SAINT-LEU. SIE BESTEHEN AUS EINEM EINZIGARTIGEN, VON KANÄLEN DURCHGEZOGENEN MOSAIK AUS SCHWIMMENDEN GÄRTEN.

Les hortillonnages d'AmiensLes hortillonnages d'AmiensPaul Lebrun
300 Hektar
65 km Kanäle
4 Gemeinden
9 Gemüseerzeuger
3. Sonntag im JuniMarkt auf dem Wasser mit traditionellen Kostümen und Booten

Frankreichs einzigartige Wassergärten

Dieser Ort wurde von Generationen von Gemüsebauern, den sogenannten „Hortillons“, angelegt und bietet eine in ganz Frankreich einzigartige Landschaft. Die Hortillonnages bestehen aus zahlreichen kleinen, bebauten Parzellen, die von Wasser umgeben sind. Sie sind ausschließlich vom Wasser aus zugänglich - mit dem Boot gelangt man über kleine Kanäle, die sogenannten „rieux“, dorthin.

Die Hortillonnages von Amiens soll es schon seit der Antike geben. Sie befinden sich im von Natur aus sumpfigen ehemaligem Flussbett der Somme. Der Name des Ortes stammt von dem lateinischen Begriff „hortus“: der Garten. Heutzutage teilen sich mehr als tausend Eigentümer diesen 300 Hektar umfassenden Grünbereich und bauen dort Gemüse an oder gehen Freizeitaktivitäten wie Gärtnern, Angeln und Naturbeobachtung nach. Diese grüne Oase am Wasser lädt zu Ruhe und Beschaulichkeit ein.

Rieu hortillonnagesRieu hortillonnages - Paul Lebrun

Die Hortillons, Gemüsebauern und Flussschiffer

Diese ungewöhnlichen Gemüseanbaugebiete versorgten Amiens lange Zeit mit Obst und Gemüse, aber auch mit Torf zum Heizen. Mit speziellen Booten konnte man zwischen den Hortillonnages hin- und herfahren sowie die Erzeugnisse der Gärten transportieren. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts gab es noch knapp 250 Gemüsebauern.

Der Großteil der 300 Hektar Sumpfgebiet sind heute Ziergärten, doch gibt es noch knapp ein Dutzend Familien, die dieses Land weiterhin bebauen. Mehrere Generationen Gärtner bearbeiten parallel etwa 10 % des Geländes. Ihr Obst und Gemüse wird jeden Samstag am Parmentier-Platz im Viertel Saint-Leu verkauft.

Die Erzeugnisse werden unter der Marke „les t’cho légumes des hortillons“ gemeinsam vertrieben. Am 3. Sonntag im Juni fahren die Hortillons in traditioneller Kleidung wie früher in Barken die Somme hinunter, um ihre Erzeugnisse gegenüber der Anlegestelle Bélu zu verkaufen.

Musée des Hortillonnages de RiveryMusée des Hortillonnages de Rivery - Nos Cœurs Voyageurs

Das Museum der Hortillonnages

In Rivery rückt das Musée des Hortillonnages das Naturschutzgebiet und das Leben der Gemüsebauern ins Rampenlicht. Es zeigt die große Material- und Gerätesammlung, die im Laufe der Jahre mit viel Geduld von einem Gärtnerpaar zusammengetragen wurde.

René und Thérèse Nowak erzählen Ihnen die ebenso beschwerliche wie fesselnde Geschichte dieser Leute, die sich Erde und Wasser verbunden fühlen. Die traditionellen Verfahren im Gartenbau haben sich weiterentwickelt, doch in den Beruf fließt nach wie vor viel Herzblut ein.

Im Anschluss des Besuchs können die Gärten entlang der „rieux“ in einem Boot mit Elektromotor erkundet werden ... Sie beherbergen eine äußerst vielfältige Flora und Fauna, deren Reichhaltigkeit auf die vielen verschiedenen Biotope zurückzuführen ist: Gärten, Wasserläufe, Brachen, Sümpfe und Wäldchen.

Bei einer Spazierfahrt über das Wasser kann man sich Wasservögeln wie Haubentauchern, Schwänen, Stockenten, Blässhühnern und Wasserhühnern nähern. Von Mai bis August können Sie die Seerosen bewundern, die an der Oberfläche der Teiche funkeln. Sumpf-Schwertlilien, Schwaden und Schilfrohr zieren das Ufer.

Die Hortillonnages und Sie

Für einen intimen Besuch der Hortillonnages entscheiden Sie sich für einen Ausflug mit Rémi, einem von Qualinat anerkannten Naturführer. Der in Amiens geborene und von der lokalen Geschichte und den Reichtümern der Hortillonnages geprägte Bootsführer teilt mit Begeisterung (und einigen humorvollen Noten) sein Wissen über dieses Naturmosaik.

An Bord eines kleinen Bootes, abseits der ausgetretenen Pfade, lädt er Sie zu einer Auszeit ein, um abzuschalten... Es gibt nur noch Die Hortillonnages und Sie!

Balade depuis le Jardin des VertueuxBalade depuis le Jardin des Vertueux - Paco

Eine angenehme Abwechslung!

Sie haben zahlreiche weitere Möglichkeiten, dieses Naturwunder zu besichtigen:

  • Das ganze Jahr über ermöglicht der Verein „Le Jardin des Vertueux“ Führungen mit Elektrobooten.
  • Entdecken Sie an der Seite von Julien die „Geheimnisse des Sumpfes“ und die vielen Facetten der Hortillonnages bei einer geführten Tour mit dem Elektroboot.
  • Wenn Ihnen der Sinn nach einer abenteuerlicheren oder romantischeren Variante steht, können Sie sich für eines der Ruderboote entscheiden, die es bei der Herberge „Ô Jardin“ gibt. (Denken Sie an den Orientierungsplan!)
  • Entdecken Sie im Rhythmus der Somme die Hortillonnages bei einem Spaziergang, einem Mittag- oder Abendessen auf dem Wasser an Bord des Kreuzfahrtschiffs Le Picardie.
  • Für alle, die gerne wandern, bietet sich der Rundgang „Circuit de la Canardière“ (13,5 km) an, der in etwa dreieinhalb Stunden durch eine wahrhaft idyllische, ruhige Landschaft führt.
  • Natürlich ist auch an alle Radfahrer gedacht, die die angenehme Ruhe dieses Ortes in ihrem eigenen Rhythmus genießen möchten.

 

Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig. Sie können sich aus den zahlreichen Möglichkeiten, die Ihnen zur Verfügung stehen, eine individuelle Art und Weise, dieses außergewöhnlich schöne Fleckchen Natur zu genießen, zusammenstellen.

Barques des Hortillonnages - Le Jardin des Vertueux

Der ökologische und künstlerische Landschaftsgarten Le Jardin des Vertueux hat zum Ziel, eine brachliegende Fläche...

©LesHortillonnagesetVous

Les Hortillonnages et Vous

Ein Besuch der Hortillonnages, ideal für die ganze Familie!

Club Nautique de Rivery

Kanu- und Kajakverleih und Ausflüge in die Hortillonnages und im Tal der Avre. Die originelle und unterhaltsame...

Incontournable